Projekt

StrassenansichtBlick SchönbrunnStraßenansichtBlick TwintowerAnsicht O-ReAnsicht o_hi

1120, Schönbrunner Schloßstraße 42

Ihr Ansprechpartner:Mag. Anna Krul

+43 1 962 10 10
Traumhafte Investoren- und Eigennutzer-Wohnungen in Nähe der kaiserlichen Residenz.

Die gegenständliche Immobilie befindet sich in der Schönbrunner-Schlossstraße 42 - im 12ten Wiener Gemeindebezirk nahe dem Schloss Schönbrunn. Das heute darauf befindliche Gebäude aus den 60ern wird abgebrochen und weicht einem modernen Neubau.

Die Infrastruktur ist als gut zu bezeichnen: Restaurants, Supermärkte, Modegeschäfte, Cafés und vieles mehr sind in wenigen Gehminuten in der Meidlinger Hauptstraße bzw. im Umfeld der äußeren Mariahilferstraße anzutreffen. Als direkter Nachbar sei das Courtyard Marriott Hotel erwähnt.

Die Verkehrsinfrastruktur bezeichnen wir als nahezu perfekt – die Station der Linie U4 ist weniger als 100 Meter entfernt, ebenso fährt die Buslinie 10A durch diese Strasse. Der Autofahrer ist in ca. 10 Minuten bei der Oper bzw. über den Grünen Berg und kann rasch die Südautobahn oder die Tangente erreichen. Die Westautobahn ist über die Hadikgasse ebenfalls rasch erreicht.

Dieser moderne Neubau ist für den Investor wie für den Eigennutzer gleichermaßen interessant. Wir haben bei der Konzeption der Wohnungen darauf geachtet, in der Hauptsache leistbare 2-Zimmer-Wohnungen mit Größen von knapp über 40 m² aber auch eine ansehnliche Zahl von 3-Zimmer-Wohnungen mit einer Größe von unter 60m² entstehen zu lassen. Insgesamt entstehen hier 28 Wohnungen und ein Büro, welche sich über 8 Etagen verteilen. Alle Wohnungen verfügen über großzügige Freiflächen wie Garten, Balkon oder Terrassen. Es erwarten Sie „durchdachte“ Grundrisse, anspruchsvolle Architektur, helle und freundliche Räume sowie hochwertige Verarbeitung. 20 Doppelparker-Stellplätze in der ebenerdigen Garage ergänzen den hohen Wohnkomfort dieser Liegenschaft. Baubeginn Jänner 2015, Übergabe Q3/2016

Die Projekt–Finanzierung der Erste Bank der österreichischen Sparkassen AG kann anteilsweise, ohne nochmaliger Bezahlung der staatlichen Pfandrechtsgebühr von 1,44% von der Finanzierungssumme, übernommen werden. Eine Finanzierung durch die Erste Bank hat für den Kunden auch den Vorteil, das Projekt dem jeweiligen Finanzierungsinstitut nicht mehr vorstellen zu müssen, da alle marktrelevanten Faktoren bereits durch die Erste Bank im Rahmen der Projektfinanzierung geprüft wurden.